Logo
 

Erdfunkstelle Raisting 

Am Südende des Ammersees, wo sich in der Römerzeit die Verbindungsstraße von Italien nach Augsburg sowie die Straße von Kempten nach Salzburg kreuzten, liegt heute einge-bettet in das weite Tal der Ammer die Erdfunkstelle Raisting. Dieser in der bayrischen Vor- alpenlandschaft idyllisch gelegene Ort ist die Wiege des Satellitenfunks in Deutschland.

 

Wurde damals Verkehr über diese Handelswege betrieben, so dienen heute riesige Parabol-antennen der weltweiten Kommunikation. Sie stellen den Kontakt zu Satelliten und damit zu anderen Kontinenten her.

 

Südlich von Raisting stehen auf einem großen Areal, weithin sichtbar, die großen Empfangs- und Sendeanlagen. Die erste Antenne musste noch mit einer Kunststoffhülle vor Wind und Wetter geschützt werden. Dieses Radom mit seiner fast 50 Meter im Durchmesser messenden, weißen und weithin sichtbaren Hülle, sticht als technischer Meilenstein aus der grünen Umgebung hervor. Auch die anderen Großantennen mit Spiegeldurchmessern von sieben bis zu 32 Metern und den zum Himmel zeigenden Reflektoren, sehen vor der majestätischen Kette der Alpengipfel schon ein wenig utopisch aus.

 

Gegründet wurde die Anlage, als eine der ersten Erdfunkstellen der Welt, bereits 1963 durch die Deutsche Bundespost. Anschließend führte die Deutsche Telekom die Kommunikations-dienste der weltweiten Telefon-, Daten- und Fernsehübertragungen bis Ende 2005 durch. Danach wurde die Erdfunkstelle an das US-Unternehmen EMC verkauft. Auch deren Tätig-keiten sind internationale Satellitenverbindungen und weitere Satellitendienstleistungen – im Prinzip wie sie von der Deutschen Telekom betrieben wurden. Derzeit sind sieben Großantennen und über 30 kleinere Antennen im Einsatz. Raisting ist damit eine der größten Erdfunkstelle der Welt.

 

Wer mehr über die grundsätzliche Funktion und die Geschichte der Erdfunkstelle, des Radom, der Antennen, der Aufgaben der Satelliten und weltweiter Kommuni-kation wissen möchte, der wird von einer persönlichen Führung begeistert sein!

St. Johann auf Heiligenstätten
St. Johann auf Heiligenstätten
St. Laurentius/Pähl mit Erdfunkstelle
St. Laurentius/Pähl mit Erdfunkstelle

    

Erste Antenne, erbaut 1964
Erste Antenne, erbaut 1964